Über Neuwagen-ah

Neuwagen-ah.de

Audi steigert Performance von Audi RS 6 und Audi RS 7

Audi RS 6 Avant Performance. Foto: Auto-Medienportal.Net/Audi

Audi RS 6 Avant Performance.
Foto: Auto-Medienportal.Net/
Audi

22. Oktober 2015. Audi spendiert seinen Hochleistungsmodellen RS 6 Avant und RS 7 Sportback noch mehr Leistung. Das Plus an Power schlägt sich in der Modellbezeichung „Performance“ nieder. Der Audi RS 6 Avant Performance und der Audi RS 7 Sportback Performance sind mit einem 4.0-TFSI-Motor mit 445 kW / 605 PS und 750 Newtonmetern Drehmoment ausgerüstet. Sie beschleunigen in 3,7 Sekunden von 0 auf 100 Km/h. Das rückt sie in die Nähe von Supersportwagen. Für die Beschleunigung von 0 auf 200 km/h benötigen sie lediglich 12,1 Sekunden, 1,4 Sekunden weniger als die RS‑Basismodelle. Mit den optionalen Dynamikpaketen kann die Höchstgeschwindigkeit von 250 auf 280 beziehungsweise 305 km/h angehoben werden.

Trotz der Leistungsanhebung von 33 kW / 45 PS begnügt sich der V8‑Biturbo im ECE-Zyklus mit unverändert 9,6 Litern bzw. 9,5 Litern Kraftstoff pro 100 Kilometer. Beide Fahrzeuge sind serienmäßig mit dem Allradantrieb Quattro und Acht-Stufen-Automatik ausgerüstet. Der Fahrer kann zwischen den Modi D und S wählen oder selbst schalten, entweder mit der Tipp-Funktion oder über die Schaltwippen am RS‑Multifunktions-Sportlederlenkrad. Serienmäßig verfügen die Fahrzeuge über die RS-adaptive Luftfederung mit dynamischem Setup. Diese legt die Karosserie um 20 Millimeter tiefer.
Weiterlesen

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.21_1169]
Rating: +1 (from 1 vote)

Der neue Opel Astra für LED-Matrix-Licht ausgezeichnet

Opel Astra. Foto: Auto-Medienportal.Net/Opel

Opel Astra.
Foto: Auto-Medienportal.Net/
Opel

22. Oktober 2015. Der Opel Astra hat mit seinem adaptiven LED-Matrix-Licht Intellilux die Auszeichnung „Safetybest 2015“ gewonnen. Der Preis wird von der aus unabhängigen Fachjournalisten aus 26 europäischen Ländern bestehenden „Autobest“-Jury vergeben. Dabei urteilen die Experten, dass die Matrix-Lichttechnologie die Fahrzeugbeleuchtung revolutionieren wird. Das System ermöglicht das Fahren mit blendfreiem Fernlicht. (ampnet/dm)

 

 

Weiterlesen

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.21_1169]
Rating: +1 (from 1 vote)

Land Rover bringt zwei Discovery-Sondermodelle – Auto-Blog von Neuwagen-ah.de

Land Rover Discovery Landmark.
Foto: Auto-Medienportal.Net/
Land Rover

22. Oktober 2015. „Landmark“ und „Graphite“ nennt Land Rover zwei Sondermodelle des Discovery, die ab Frühjahr 2016 in Deutschland erhältlich sind und ab Ende des Monats bestellt werden können. Der Landmark basiert auf dem Topmodell HSE mit dem 3,0-Liter-Sechs-Zylinder-Turbodiesel. Zu den exklusiven Ausstattungsdetails des Editionsmodells gehören eine lange Dachreling mit glänzender, schwarze Oberflächen an den seitlichen Lufteinlässen, am Kühlergrill und den Spiegelkappen, „Landmark“-Logos an den Seiten und am Heck. 20-Zoll-Leichtmetallräder mit fünf Doppelspeichen runden das Design ab.Der Land Rover Discovery Landmark ist in fünf Lackfarben erhältlich, wobei ihm der Farbton Zanzibar exklusiv vorbehalten ist. Im Interieur zeichnet sich der Landmark durch Windsor-Ledersitze, ein erweitertes Lederpaket, Lederbezüge auf Armaturenbrett, Mittelkonsole und Türverkleidungen aus. Bei den Innenraumfarben haben die Kunden die Wahl unter Ebony, Almond und Tan – die letztgenannte Variante ist erstmals für den Discovery verfügbar. Auch für das Lenkrad gibt es mehrere Wahlmöglichkeiten, darunter ein Volant in Grand Black Lacquer oder eine Lösung in Leder und Walnussholz. Die Preise beginnen bei beginnen bei 74 110 Euro.
Weiterlesen

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.21_1169]
Rating: +1 (from 1 vote)

VW liefert fünf Prozent mehr Nutzfahrzeuge aus – Auto-Blog von Neuwagen-ah.de

Die Nutzfahrzeugbaureihen von Volkswagen.
Foto: Auto-Medienportal.Net/
Volkswagen

12. Mai 2015. Volkswagen hat im vergangenen Monat 39 200 Nutzfahrzeuge abgesetzt. Das sind sechs Prozent mehr als im April 2014. In Westeuropa stiegen die Auslieferungen um 5,5 Prozent auf 26 800 Fahrzeuge der Baureihen T5, Caddy, Amarok und Crafter. Vor allem in Italien (+16,7 %), Großbritannien (+13,3 %) und Spanien (+12 % gab es deutliche Steigerungen.3200 in Nahost verkaufte Pick-ups, Lieferwagen und Transporter bedeuten ein Plus von 52,2 Prozent in der Region. Vor allem die Türkei trug zu diesem Ergebnis bei. Während in Afrika der Absatz mit 1400 Fahrzeugen das Vorjahresergebnis um 12,3 Prozent übertraf, blieben ie Verkäufe in der Region Asien/Pazifik mit 1600 Einheiten ( 0,8 %) annähernd auf Vorjahresniveau.
Weiterlesen

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 8.0/10 (3 votes cast)
VN:F [1.9.21_1169]
Rating: +1 (from 1 vote)

Neuer Ssangyong Tivoli ab Mitte 2015 in Deutschland bestellbar – Auto-Blog von Neuwagen-ah.de

Ssangyong Tivoli.
Foto: Auto-Medienportal.Net
/Ssangyong

27. November 2014. Ssangyong erweitert seine Modellpalette um den Tivoli. Das Fahrzeug wurde bislang unter dem Projektnamen „X100“ zur Marktreife geführt. Anfang des Jahres ist zunächst die Markteinführung in Korea geplant, ab dem zweiten Halbjahr 2015 startet der weltweite Export. (ampnet/nic)

Ab diesen Zeitunkt ist das Fahrzeug neben dem Ssangyong Korando, Actyon Sports , Rexton W und Rodius beim Neuwagenvermittler Neuwagen-ah.de bestellbar.

Weiterlesen

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.21_1169]
Rating: +1 (from 1 vote)

Pressepräsentation des neuen VW Polo GTI Auto-Blog von Neuwagen-ah.de

Volkswagen Polo GTI.
Foto: Auto-Medienportal.Net

27. November 2014. GTI, die drei Buchstaben stehen für Volkswagen wie Käfer und Golf. In eine neue Dimension der Erblinie stößt nun der Polo vor, dessen Sportlinie vor 39 Jahren mit dem G 40 begann. Nach wie vor bleibt der Auftritt trotz Dach- und Frontspoiler, breiteren Seitenschwellern und Doppelendrohren eher zurückhaltend. Natürlich ist da das berühmte Kürzel an Front und Heck zu lesen; natürlich hat der Kühlergrill eine rote Zierlinie, die sich in der Neuauflage sogar bis in die Scheinwerfereinfassungen zieht; und natürlich fehlt auch das karierte Muster der Sitzbezüge nicht. Das Kürzel verpflichtet eben. Aber es sind nicht die 9 kW / 12 PS Mehrleis-tung, die die Faszination der Neuauflage ausmachen, sondern in erster Linie das superbe Fahrwerk. Der Polo GTI weist dank stärkeren Stabilisatoren an der Vorderachse, anderthalb Zentimeter tiefergelegtem Fahrwerk und etwas breiteren Felgen eine erstaunlich geringe Wankneigung auf, ohne dass der Federungskomfort im Alltag darunter leiden würde. Der Polo GTI bleibt langstreckentauglich. In Kombination mit der erstmals eingebauten elektromechanischen Lenkung und der aus dem Golf stammenden, aber weiterentwickelten Differenzialsperre XDS+ ist der Sport-Polo ein sehr agiles Fahrzeug. Mit dem zweistufigen ESC inkluisve ab-schaltbarer Traktionskontrolle lässt sich bei Bedarf der Grenzbereich auch noch etwas weiter verschieben. Wer noch mehr aus ihm herauskitzeln möchte, der greift zum Sport-Select-Fahrwerk, mit dem sich die Dämpfer weiter straffen lassen. Für lediglich 285 Euro Aufpreis gibt es dabei obendrein noch den so genannten „Sport Performance Kit“, der auch die Servolenkung und Gaspedalkennlinie sowie den Sound etwas nachschärft.
Weiterlesen

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 7.0/10 (3 votes cast)
VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 0 (from 2 votes)

Ford Mondeo Hybrid: Produktionsstart in Spanien

Ford Mondeo Hybrid.
Foto: Auto-Medienportal.Net
/Ford

26. November 2014. Der neue Ford Mondeo Hybrid läuft ab sofort im spanischen Werk in Valencia vom Band. Dabei handelt es sich um das erste Hybrid-Fahrzeug, das von Ford in Europa hergestellt und verkauft wird. Der Ford Mondeo Hybrid kombiniert einen speziell entwickelten 2,0-Liter-Benzinmotor mit einem Elektromotor und einem 1,4 kWh Lithiumionen-Akku. Der Antrieb sorgt für einen Durchschnittsverbrauch (nach NEFZ) von 4,2 l/100 km und CO2-Emissionen von 99 g/km. Der Mondeo Hybrid ist bereits bestellbar. Der Ford Mondeo Hybrid verfügt über ein regeneratives Bremssystem, das 95 Prozent der Energie wiederverwendet, die sonst beim Bremsen verloren gehen würde. Die gewonnene Energie fließt in Form von Strom zurück in die Batterie. Zu den kraftstoffsparenden Technologien zählen außerdem der elektrische Betrieb von Servolenkung, Klimaanlage und Kühlsystem sowie Reifen mit geringem Rollwiderstand und ein von Ford entwickeltes, stufenloses CVT-Getriebe.
Weiterlesen

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 9.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.21_1169]
Rating: +1 (from 1 vote)

Renault-Nissan verkauft 200 000. E-Fahrzeug – Auto-Blog von Neuwagen-ah.de

Nissan Leaf.
Foto: Auto-Medienportal.Net
/Nissan

26. November 2014. Die Renault-Nissan-Allianz hat im November 2014 das 200 000. Elektrofahrzeug ausgeliefert. Damit erzielten die beiden Partner einen weltweiten Marktanteil von 58 Prozent bei batteriebetriebenen Modellen und setzen mehr Elektrofahrzeuge ab als alle anderen Volumenhersteller zusammen. Seit Start der Elektroauto-Offensive vor vier Jahren haben die Renault- und Nissan-Fahrzeuge dank der umweltschonenden Antriebstechnik rund 450 000 Tonnen CO2-Emissionen eingespart. Der seit 2010 erhältliche Nissan Leaf ist mit knapp 150 000 Einheiten der weltweit meistverkaufte Elektro-Pkw. (ampnet/Sm)

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 0 (from 0 votes)

Mercedes-Benz CLA Shooting Brake – Auto-Blog von Neuwagen-ah.de

Mercedes-Benz CLA Shooting Brake.
Foto: Auto-Medienportal.Net/
Daimler

26. November 2014. Wer sich bei einem Shooting Brake über mangelnden Laderaum beklagt, der hat das Shooting Brake-Konzept und die CLA-Linie nicht verstanden. Hier geht rasante Optik nun einmal vor Nutzen. Aber immerhin stehen auch im Mercedes-Benz CLA Shooting Brake bei 4,63 Meter Fahrzeuglänge maximal 1354 Litern Ladekapazität bereit. In diesem Fall muss Schönheit also nicht allzu viel leiden. Sportliche Proportionen und das ungewöhnliche, dynamische Design brachten schon dem viertürigen CLS Shooting Brake eine einmalige Stellung ein. Jetzt folgt der CLA Shooting Brake, ebenfalls mit niedriger Gesamthöhe und coupéhaft gestreckter Silhouette, flachem Greenhouse mit niedriger Fenstergrafik über hohen Schultern und einem kräftigen verlängerten Rücken. Das nach hinten gezogene Shooting Brake-Heck bringt größere Kopffreiheit im Fond deutlich größer als beim viertürigen CLA. Die effektive Kopffreiheit im Fond fällt über 4 cm höher aus als beim Schwestermodell. Auch der Einstieg in die zweite Reihe ist deutlich komfortabler
Weiterlesen

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 0 (from 0 votes)

Vier Wechel an der Zulassungsspitze im Juni 2014 – Auto-Blog von Neuwagen-ah.de

Audi A6 3.0 TFSI Quattro.

Foto:
Auto-Medienportal.Net

4. Juli 2014. In gleich vier Fahrzeugklassen hat im Juni das zulassungsstärkste Modell gewechselt. Nach Angaben des Kraftfahrtbundesamtes holte sich der VW Polo die Spitzenposition des meistverkauften Kleinwagens vom Opel Corsa zurück. In der oberen Mittelklasse überholte Audi mit dem A6 die E-Klasse von Mercedes-Benz, und bei den SUV löste der Ford Kuga den Opel Mokka ab. Der Porsche 911 war vergangenen Monat der meistverkaufte Sportwagen in Deutschland und ließ das E-Klasse Coupé hinter sich.Volkswagen behrrschte mit Up, Golf, Passat, Tiguan, Touran und Caddy die Segmente Kleinstwagen, Kompakt- und Mittelklasse, Geländewagen, Großraumvans und Utilities. Mercedes-Benz hielt mit der B-Klasse seinen Dauerbrenner bei den Vans an der Spitze, und der Fiat Ducato behauptete unangefochten seine Position als beliebtestes Basisfahrzeug bei den Wohnmobilen. (ampnet/jri)

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 0 (from 0 votes)